Kindliche Sprachentwicklung von der Geburt bis zum 12. Monat

Sprachentwicklung

  • Das Baby reagiert auf Geräusche, es bewegt seine Augen oder seinen Kopf in die Richtung der Klangquelle.
  • Es lallt, erzeugt Geräusche.

Hinweise für Eltern

  • Sprechen Sie mit Ihrem Baby ruhig und freundlich.
  • Spielen, singen und lachen Sie mit ihm.
  • Erzählen Sie ihm in einfachen Worten, was Sie gerade tun.
  • Benennen Sie die Menschen und Dinge in seiner Umgebung sowie die Geräusche, die es hört.

Lassen Sie sich beraten, wenn:

  • Es verstummt - insbesondere ab dem 6. Monat.
  • Es auf Geräusche nicht reagiert.
  • Es keinen Blickkontakt aufnimmt.

Kindliche Sprachentwicklung ab dem 12. Monat

Sprachentwicklung

  • Das Kind versteht einfache Aufträge.
  • Es sagt „Mama“ und „Papa“.
  • Es reagiert auf seinen Namen.

Hinweise für Eltern

  • „Spielen“ Sie mit Ihrer Stimme: Sprachmelodie hilft, Sprache besser zu verstehen.
  • Wecken Sie bei Ihrem Kind die Freude an Kommunikation.
  • Fördern Sie jede Art der Verständigung (Lachen, Schauen, ... etc.).
  • Zeigen Sie ihm, wie vielfältig man (auch ohne zu sprechen) kommunizieren kann.

Lassen Sie sich beraten, wenn:

  • Ihr Kind keine ersten Worte spricht.
  • Ihr Kind nur mit Gestik und Mimik versucht zu kommunizieren.

Kindliche Sprachentwicklung ab dem 18. Monat

Sprachentwicklung

  • Das Kind versteht einfache Sätze und Aufgaben.
  • Es benennt bekannte Dinge.
  • Der Wortschatz wächst.

Hinweise für Eltern

  • Sprechen Sie in einfachen Sätzen (nicht in Babysprache) mit Ihrem Kind.
  • Schauen Sie sich mit Ihrem Kind geeignete Bücher an.
  • Wenn Fernsehen, dann gemeinsam, um über Gesehenes sprechen zu können.

Lassen Sie sich beraten, wenn:

  • sich die Sprache verschlechtert
  • oder nicht mehr weiterentwickelt.
  • Ihr Kind aufhört zu sprechen.

Kindliche Sprachentwicklung ab dem 24. Monat

Sprachentwicklung

  • Das Kind versteht längere Sätze.
  • Es sagt seinen Namen.
  • Es bildet 2-3 Wortsätze.

Hinweise für Eltern

  • Erweitern sie seinen Wortschatz, indem Sie ihm neue Begriffe anbieten.
  • Wiederholen Sie korrekt, was es sagt, ohne es aufzufordern, dies zu wiederholen (Bsp.: Kind „Ato da.“ Erwachsener: „Ja, da fährt ein Auto.“).
  • Üben Sie nicht mit Ihrem Kind!

Lassen Sie sich beraten, wenn:

  • Der Wortschatz des Kindes außer „Mama“ und „Papa“ nur wenige Wörter umfasst.
  • Das Kind meistens unverständlich spricht.
  • Das Kind keine 2-Wortsätze bildet („Mama da“).
  • Sie das Gefühl haben, Ihr Kind versteht Sie nicht.

Kindliche Sprachentwicklung ab dem 36. Monat

Sprachentwicklung

  • Das Kind versteht einfache Geschichten.
  • Es bildet Sätze.
  • Es stellt Fragen.

Hinweise für Eltern

  • Hören Sie Ihrem Kind aufmerksam zu.
  • Helfen Sie ihm so, seine Gedanken und Gefühle zu ordnen und auszudrücken.
  • Ermutigen Sie es, Schnuller und Nuckel aufzugeben.

Lassen Sie sich beraten, wenn:

  • Das Kind für Fremde unverständlich spricht.
  • Es wenige Tätigkeitswörter, keine Artikel oder Eigenschaftswörter (z. B.: dick) benutzt.
  • Es noch nicht beginnt, die Mehrzahl zu bilden.
  • Es noch keine einfachen Sätze bildet.

Kindliche Sprachentwicklung ab dem 48. Monat

Sprachentwicklung

  • Das Kind kann Sätze wie Erwachsene bilden.

Hinweise für Eltern

  • Lesen Sie Geschichten vor.
  • Wechseln Sie sich mit dem Kind beim Erzählen ab.

Lassen Sie sich beraten, wenn:

  • Es dem Kind schwer fällt, Sätze zu bilden.
  • Es grammatikalisch falsche Sätze bildet.
  • Es nicht immer verständlich spricht.
  • Es nicht einfache Inhalte wiedergeben kann.
für Fragen und Termine
030 - 803 30 57